Übungswerkstatt
Unsere Schule
Umschulung/Regelausbildung
Überbetriebliche Ausbildung
Fort- und Weiterbildung
     
 

Übungswerkstatt Mechatronik
Die Mechatronik beschäftigt sich interdisziplinär mit dem Zusammenwirken mechanischer, elektronischer und informationstechnischer Systeme. Der Begriff Mechatronik (Mechanical Engineering-Electronic Engineering) ist ein Kunstwort. Die Mechatronik soll diese drei bisher weitgehend getrennten Fachbereiche miteinander verschmelzen und anstelle von mehreren Modellen ein mechatronisches Gesamtsystem beschreiben. Seit 1998 gibt es den anerkannten Ausbildungsberuf Mechatroniker/Mechatronikerin mit einer Regel-Ausbildungsdauer von 42 Monaten. Nicht alle Betriebe haben die Möglichkeit die zahlreichen Ausbildungsbereiche abzudecken. Deshalb werden im UFZ modular Kenntnisse in der Metallbearbeitung, der CNC-Technik, der Pneumatik, Elektro-Pneumatik, Hydraulik, Schweißen sowie Grundlagen Elektrotechnik vermittelt. Um speicherpragrammierbare Steuerungen (SPS) geht es in einem weiteren Modul. Hier führt der Weg über wichtige Grundkenntnisse, bis hin zur eigenen Programmerstellung. Der europäische Installations-Bus EIB-Grundlagenkurs rundet das UFZ-Angebot ab. Dieser Kurs wendet sich an alle Elektrobetriebe und behandelt die neue Art der Verkabelung unter Einsatz von Mikroprozessoren. So, Sie haben jetzt die Wahl!

Den beruflichen Aufstieg absichern
Ausbildung ist die beste Absicherung für Ihre berufliche Entwicklung - die optimale Route auf dem Weg nach oben. Außerdem macht es einfach Spaß, mehr zu wissen!

Flyer: Übungswerkstatt Mechatronik


 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen