Unsere Schule
Umschulung/Regelausbildung
Überbetriebliche Ausbildung
Fort- und Weiterbildung
Übungswerkstatt
     
   
Industriemechaniker/in
Übersicht
zurück
weiter
 

Industriemechaniker/innen stellen die unterschiedlichsten Geräte und Produktionsanlagen her, richten sie ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben.

Industriemechaniker/innen arbeiten entweder im Maschinenbau in der Herstellung komplexer maschineller Fertigungssysteme. Oder sie sind in Industriebetrieben all derjenigen Branchen beschäftigt, die diese Anlagen einsetzen. Arbeitgeber sind dann z.B. die Elektroindustrie, der Fahrzeugbau, die Chemie- oder die Nahrungsmittelindustrie.

Einen Großteil ihrer Arbeitszeit sind sie an und mit Maschinen beschäftigt, in den Werkhallen ihres Arbeitgebers oder als Servicekraft in denen des Kunden. Wenn sie komplizierte Wartungs- oder Reparaturaufträge nicht vor Ort ausführen können, bauen sie Maschinen oder Teile aus und erledigen die erforderlichen Arbeiten mit Hilfe von Spezialwerkzeugen in der Werkstatt. Betreuen sie die Kunden eines Maschinenbaubetriebes, sind sie viel im Firmenfahrzeug zu den Betrieben der Kunden in ganz Deutschland und auch im Ausland unterwegs.



Der Bedarf an qualifiziertem Maschinenbaupersonal hat sich in den letzten Jahrzehnten ständig vergrößert. Dies liegt sicher nicht zuletzt auch daran, dass deutsche Maschinen in aller Welt sehr gefragt sind. Die Auslandsnachfrage gilt insbesondere hochwertigen Spezialmaschinen mit hoher Genauigkeit, zu deren Anfertigung sehr viel Fachwissen gehört. Gerade für den Bau solcher Maschinen sind qualifizierte Facharbeiter und Facharbeiterinnen unerlässlich. So, und wann fangen wir an?

Information: Tel. (07932) 6053225 oder Kontakt
Flyer: Umschulung Industriemechaniker